6. Parthelandküche: Ein Stadtpark als Denkmal und Grün für alle

15.09.2017

Eine Parthelandküche zur Entwicklung des Leipziger Mariannenparks zwischen kommunaler Verantwortung und aktuellen Nutzungen

Gespräch & Diskussion,
Fotoausstellung von Inga Kerber und
Picknick im Park

 

Entlang der Parthe gibt es wunderbare Parks – das Rosental, den Abtnaundorfer Park und den Mariannenpark.

Die städtischen Parks sind ästhetischen Bedürfnissen und der Erholungsnutzungen vorbehalten. Sie unterliegen aber auch denkmal- wie naturschutzrechtlichen Festlegungen und heute werden zudem neue Nutzungsanforderungen (urban gardening, Sportaktivitäten, …) gestellt und kommuniziert. Alle Interessen unter einen Hut zu bringen ist da nicht immer einfach.

Wie aber werden die Parks wirklich genutzt? Welche Flächen werden visuell wahrgenommen, welche werden betreten, welche Elemente geschätzt und geachtet?

Um ein qualifiziertes öffentliches Gespräch über diese Fragen führen zu können, erhalten wir einen Input über die parkpflegerischen Aspekte zum Mariannenpark und kontrastieren diese mit einer fotografischen Studie von Inga Kerber zur heutigen Gestalt und Nutzung der Parks an der Parthe.

Im Gespräch wollen wir von den besonderen Herausforderungen des Mariannenparks ausgehen und von dort aus einen Blick auf die vielen anderen Parks im Partheland werfen. Und wie wäre es, die gesamte Parthenaue als einen zusammengehörigen „Park“ zu betrachten?

Die Ausstellung ist vom 15.-17.09.2017 in der krudebude zu sehen.

 

Weitere Informationen: https://stadtpartheland.de/?p=1165

zur Terminliste
Hintergrundbild