16.05.2018 - 17.05.2018, Dresden

10. Dresdner Flächennutzungssymposium

Call for Papers/Posters: Interessierte aus Wissenschaft und Praxis sind eingeladen, sich mit eigenen Beiträgen zu folgenden Themen einzubringen:

  1. Nachhaltiges Flächenmanagement
  2. Datenangebote und smarte Datengewinnung
  3. Neue (deutschlandweite) Befunde zur Daseinsvorsorge

Das Abstract sollte 250 – 300 Worte umfassen, Problemstellung, Fragestellung, Ergebnisse und Schlussfolgerungen prägnant darlegen und der aussagekräftige Titel den Inhalt wiedergeben. Falls der Beitrag oder Teile davon bereits veröffentlicht sind, so ist bitte darauf zu verweisen. Über die Annahme als Vortrag oder Poster entscheidet das Programmkomitee bis 1. März 2018. Die Annahme des Beitrages ist an eine verbindliche Anmeldung zum Symposium gebunden. Den Call for Papers/Posters finden Sie hier. Sie können Ihre Beiträge noch bis zum 28.02.2018 einreichen.

23.05.2018 - 24.05.2018, Hannover

„Räumliche Transformation: Prozesse, Konzepte und Forschungsdesigns”

Die Tagung „Räumliche Transformation: Prozesse, Konzepte und Forschungsdesigns” widmet sich räumlichen Transformationsprozessen sowie ihren Gestaltungsmöglichkeiten. Ein zentraler Bezugspunkt ist dabei der Begriff der Großen Transformation (WBGU 2011) und die Forderung nach Transformationsforschung und transformativer Forschung, die sich an konkreten gesellschaftlichen Problemen orientiert und für unterschiedlichste AkteurInnen Beteiligungsmöglichkeiten bietet. Raumrelevante Auswirkungen des Globalen Wandels können unter dem Begriff der räumlichen Transformation gefasst werden und stellen den Fokus der Tagung dar. Wichtige Handlungsfelder räumlicher Transformationsforschung liegen im Bereich innovativer, nachhaltiger Entwicklungen wie dem Aufbau von Wissensnetzwerken oder der Gestaltung von Siedlungs- und Sozialstrukturen. Daneben sind differenzierte Ansätze zur Ausgestaltung von Transformationsprozessen in Bereichen wie neue Landnutzungsformen, Einbindung der Zivilgesellschaft (Governance), Post-Kolonialismus und Dekarbonisierung der Energiesysteme zentrale Schwerpunkte. Zur Erforschung und Gestaltung räumlicher Transformationsprozesse ist zudem ein gemeinsames Begriffsverständnis nötig, ebenso wie anwendungsorientierte Konzepte, Strategien sowie integrative Methoden.

mehr Informationen

 

04.06.2018, Berlin

18. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE)

Viele und wesentliche Entwicklungen in Bezug auf Nachhaltigkeit laufen global und in unserem Land in die falsche Richtung oder schaffen jedenfalls noch keine Durchbrüche zur Transformation. Die Zukunft der Nachhaltigkeitspolitik steht in diesem Jahr im Mittelpunkt unserer Jahreskonferenz.

Hochrangige internationale Experten und Expertinnen stellen die deutsche Nachhaltigkeitspolitik auf den Prüfstand. Mit ihren Thesen und auf Grund der vielfältigen Taten engagierter Menschen und Institutionen wollen wir diskutieren, welche Signale zur Transformation vorhanden oder nötig sind.

Diskutieren Sie gemeinsam mit uns die Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. Vertiefen Sie Kenntnisse und Diskussionen in den Themenforen und erleben Sie ein abwechslungsreiches Hauptprogramm. Vor allem: Nutzen Sie die Möglichkeit des intensiven Austauschs quer durch die ganze Gesellschaft, den der Nachhaltigkeitsgipfel bietet.

mehr Informationen

13.06.2018 - 15.06.2018, Messina, Italy

Actions for a Sustainable World: From Theory to Practice

24th International Sustainable Development Research Society Conference 2018

www.isdrsconference.org/page/54/home/

13.06.2018, Berlin

Leopoldina-Symposium "Brain Power for Sustainable Development: The Cognitive Preconditions for a Successful Sustainability Transition"

Mit der Agenda 2030 und den darin enthaltenen Nachhaltigkeitszielen wird erstmals eine gemeinsame globale Vision einer nachhaltigen Entwicklung formuliert. Umfang und Anspruch der Agenda 2030 sind beispiellos, und ihre Umsetzung erfordert neue und innovative Ansätze.

Ein besseres Verständnis der kognitiven Dimension menschlichen Handelns auf der individuellen und kollektiven Ebene könnte der Schlüssel für eine koordinierte Umsetzung der unterschiedlichen Ziele und Aufgaben der Agenda 2030 sein. Das Symposium widmet sich der Frage, wie „Brain Power“ für nachhaltige Entwicklung gestärkt werden kann und welcher kognitiven Voraussetzungen es für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitstransformation bedarf.

Mit dieser Veranstaltung setzt die Leopoldina den Dialog zwischen Politik und Wissenschaft zu zentralen Nachhaltigkeitsfragen fort. Dabei knüpft sie unter anderem an das Symposium „Nachhaltige Zeitenwende?“ an, das im Oktober 2016 in Berlin veranstaltet wurde.

mehr Informationen

27.06.2018 - 28.06.2018, Usti nad Labem, Czech Republic

Social & Economic Development & Regional Policy: Adaptation of Post-Industrial Society to Global Changes

Social & Economic Development & Regional Policy: Adaptation of Post-Industrial Society to Global Changes (18th International Scientific Conference) held on 27 - 28th June 2018 in the typical post-industrial city Usti nad Labem, Czechia.

The conference is under the international Regional Studies Association supervision.

Abstract submission: 31st March (Call)

More info available here.

07.07.2018 - 10.07.2018, Lisbon, Portugal

XXIII International Conference Society for Human Ecology: "Navigating complexity: human-environmental solutions for a challenging futuree"

This conference is meant to be as broadly interdisciplinary as possible – bridging science, social science and policy perspectives – with literature, humanities and creative arts.  Like previous SHE meetings, it is intended to bring together a diverse group of educators, researchers and practitioners who utilize, or are interested in, interdisciplinary and ecological approaches. We look forward to a diverse and exciting program with an excellent range of speakers, symposia, round-tables and individual presentations.

05.09.2018 - 07.09.2018, Hannover

IALE-D Jahrestagung: Landschaften im Wandel – Verstehen, planen und realisieren

Der Wandel von Landschaften wird durch viele verschiedene Faktoren erheblich beeinflusst. Hierzu gehören indirekte Einflussfaktoren wie die Agrarpolitik und der Klimawandel als auch direkte Faktoren wie Landnutzung. Eine zentrale Herausforderung für die Wissenschaft, Politik und Praxis besteht darin, den fortschreitenden Wandel von Landschaften zu erkennen und zu verstehen sowie Optionen für eine nachhaltige Entwicklung von Landschaften zu entwickeln und in der Realität umzusetzen.

Ziel der IALE-D Jahrestagung ist es, aktuelle Theorien, Methoden und Fallbeispiele zur Analyse, Planung und Gestaltung von Prozessen des Landschaftswandels aus Forschung und Praxis zu diskutieren.

Weitere Informationen: http://www.iale.de/iale-2018/tagungsseite.html

06.09.2018 - 07.09.2018, Frankfurt /Main

Forum Citizen Science 2018

Das Forum Citizen Science bietet alljährlich der Citizen-Science-Community eine Plattform für Diskussion, Erfahrungsaustausch und Vernetzung. Vertreter*innen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik gestalten hier gemeinsam die Zukunft der Bürgerforschung in Deutschland. Das Forum Citizen Science 2018 wird veranstaltet vom Museum für Naturkunde Berlin, Wissenschaft im Dialog und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung.

25.10.2018 - 26.10.2018, Marsilius Kolleg, Heidelberg University, Heidelberg, Germany

Spaces & Flows: Ninth International Conference on Urban and ExtraUrban Studies

2018 SPECIAL FOCUS: "Mobilities in the Global North and South – Critical Urban and Global Visions"

Spaces & Flows: Ninth International Conference on Urban and ExtraUrban Studies will be held at Marsilius Kolleg, Heidelberg University, Heidelberg, Germany, 25-26 October 2018. We invite proposals for paper presentations, workshops/interactive sessions, posters/exhibits, virtual lightning talks, virtual posters, innovative showcase, or colloquia addressing one of the following themes:

Theme 1: Urban and Extraurban Spaces
Theme 2: Human Environments and Ecosystemic Effects
Theme 3: Material and Immaterial Flows

spacesandflows.com/heidelbergconference-2018

29.11.2018,

Nationales Ressourcen-Forum 2018

Die Konferenz findet im Ludwig Erhard Haus in Berlin statt und wird in Kooperation mit dem VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH veranstaltet. Zum NRF 2018 werden rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.

Ziel des NRF ist es, ein nationales Diskussionsforum im Themenfeld „Schonung natürlicher Ressourcen“ bereitzustellen, das auf die politische und wissenschaftliche Debatte des Themas fokussiert. Nach den drei erfolgreichen Veranstaltungen in den Jahren 2012, 2014 und 2016 hat sich das NRF mittlerweile zu einer wichtigen Plattform in Deutschland entwickelt. Das NRF übernimmt eine wichtige Think-Tank-Funktion und unterstützt die Vernetzung und die Initiierung von Akteurs-Allianzen.

Das Nationale Ressourcen-Forum steht im engen inhaltlichen Kontext mit dem im Februar 2012 vom deutschen Bundeskabinett verabschiedeten „Deutschen Ressourceneffizienzprogramms“ (ProgRess) und seiner aktuellen Fortschreibung aus dem Frühjahr 2016 (ProgRess II).

mehr Informationen

Terminkalender

« April 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06
Hintergrundbild